Kinderwichteln – es wurde ausgepackt

wichtln

Liamie hat dieses Jahr die Organisation für ein Kinderweihachtswichteln übernommen und dafür möchten wir ganz lieb Danke sagen. Denn wichteln hat uns schon im letzten und vorletzten Jahr sehr viel Spass gemacht. Das vorher überlegen womit kann man eine Freude machen, das basteln/herstellen/kaufen und einpacken der ausgewählten Dinge sowie am Schluss das hibbeln ob das Geschenk denn überhaupt gefällt.

Heute, am 4. Advent hat die Herzenstochter ihr Wichtelpaket ausgepackt und so hübsche Dinge kamen zum Vorschein. Bewichtelt hat uns  Frau BauchundNase  und Töchterlein mit diesen wundervollen Wichtelgeschenken für die Herzenstochter:

Auch für mich waren hübsche Sachen im Paket, die mich sehr gerührt haben. So toll, als wäre es mein eigenes Wichtelpäckchen, welches ich doch aber erst morgen Abend unter dem Tannenbaum auspacke.

 

Komplett:

IMG_3874 (800x611)

 

DANKE DANKE DANKE
an Liamie fürs organisieren und  an BauchundNase für diese schönen Dinge !
 🙂

Advent, Advent, Advent …

… die dritte Kerze brennt. Auch bei uns, obwohl doch so viele Vorweihnachtsrituale in diesem Jahr ausgefallen sind. Es gab kein Plätzchen backen am ersten Advent, kein Bratapfel essen am zweiten, kein … Halt Stopp … doch den Tannenbaumkauf am dritten Advent, den gab es.  Und das Plätzchen backen wurde auch nachgeholt. Viele bunte Plätzchen liegen nun hier und warten aufs vernascht werden.
Langsam kehrt Vorweihnachtszeit ein, der Baum ist geschmückt, die ersten Geschenke liegen darunter. Es riecht nach Plätzchen und Mandarinen. Und nach Tee. Denn gerade trinke ich einen köstlichen Vorweihnachtstee von meinem Twitterweihnachtswichtel. 🙂

Ich bin langsam dieses Jahr, sehr langsam. Zwar habe ich hoffentlich alle Geschenke für den Geburtstag und Weihnachten beisammen, aber noch nichts Süßes. Erstaunlich, denn in den vegangenen Jahren, war ich bereits im November mit fast allem fertig und die Vorweihnachtszeit war wirklich nur noch ein genießen, staunen und entdecken.  Morgen dann muss ich die Herzchaostochtergeburtstagsgeschenke einpacken, die jährlich gewünschten Pralinen kaufen und es geburtstaglich werden lassen in der Wohnung.

erster kurzer Weihnachtsrückblick

Weihnachten, die Zeit …

von Bastelstunden

von Kinderhänden die den Baum schmücken

von viel Wichtelpost

von naschenden Zwergen

von Herzgeschenken

von kleinen Überraschungen

von großen Freuden

von herzlichen Blogprojekten

von Geschenkpapierbergen

von stillen Stunden

von Weihnachtspost

von letzten Kapiteln im Adventskalenderbuch

von neuen Spielen

von Unterschriften die zu Herzen gehen

und von so vielem mehr!

Ja ist denn heute schon Heilig Abend?

Nein, aber schon seit gestern dürfen die Wichtelpäckchen von Tanjas Weihnachtswichteln ausgepackt werden. Und wie schon  im letzten Jahr durften wir auch in diesem Jahr wieder dabei sein. Die Herzenstochter hat bis heute gewartet und nach der letzten Weihnachtfeier in diesem Jahr war es soweit.  Das Geheimnis des Päckchens wurde gelüftet.

Weiterlesen

Nikolaustag

Tannenzweig im Schuh
Nüsse, Äpfel, Mandarine dazu

ein Schokoniklaus schaut heraus
ein kleines Präsent vor unserem Haus

glückliche Herzensmädchenaugen
die an diese Wunder glauben

ein lächeln, das Danke sagt
dem Nachbarn eine Freude machen, ungefragt

ein Schulterschmuseknirps im Arm
mir wurde es im Herzen warm

kleine Momente voller Glück
schenken für einen Moment den Wunsch nach Leben zurück

der Niklaustag, er ist vorbei
in sich trug er Zauberei

schaffte Augenblicke die Herzenswärme schenken
und liess mich an das Gute des Lebens denken

Wenn man 4.30 Uhr aufwacht ….

… und nicht mehr einschlafen kann. Die negativen Gedanken ausschalten möchte und an schöne Momente erinnern will. Dann kommt man schon mal auf die Idee aufzustehen und kreativ zu werden. Was liegt da zu dieser Zeit näher als  Weihnachtsdekoration zu basteln ?

Ein Bügel, eine grüne Tannengirlande, eine lila Girlande, grünes Band und ein bißchen Schnickeldi. Fertig!

Türschmuck, Fensterschmuck, Dekoration, Weihnachten (copyright by Herzchaosmama)

Ich muss zugeben ich habe vorher noch nicht begonnen zu dekorieren, weil ich einfach im Moment nicht in der Stimmung dazu bin. Die Kartons sind zwar bereits gesichtet, aber ich mag das alles irgendwie nicht aufstellen. Mag die Wohnung nicht verändern. Irgendwie muss in dieser Woche noch ein Adventskranz entstehen. Am zweiten Advent wird dann der Baum aufgestellt. Vielleicht kommt sie ja dann, die Weihnachtsstimmung.

Im Kerzenlicht ein wenig werkelnd war es heute früh  zumindest für einen Moment gemütlich und Gedankenausschaltend.

es ist soweit

Die ersten Planungen für die Weihnachtszeit laufen an, Gedanken werden gemacht, erste Wunschzettel geschrieben. Im letzten Jahr schon haben wir bei Tanjas Weihnachtswichteln mitgemacht und weil die Herzenstochter soviel Freude hatte mit dem wundervollen Päckchen von Tüftelchen , machen wir auch in diesem Jahr wieder mit.

Wir freuen uns auf Spannung, Vorfreude, herzliche Auspackmomente und eine Zeit voller Wärme und Menschlichkeit.

Notiz an mich:  Unsere Teilnehmernummer ist die 14.

Buchwichteln² und WichtelCHenpost³

Direkt am Morgen des 24. packten wir unsere Buchwichtelpäckchen aus. Der Tannenbaum leuchtete in seiner Pracht, wir saßen bei Kaffee und warmer Milch noch im Morgenmantel unter der Decke auf dem Sofa und konnten die Spannung kaum mehr aushalten.  Zuerst war Chaostochter dran und nach dem auspacken las sie mir gleich einige Seiten vor, denn das Buch ist wirklich toll.  Anette`s Sohn Dominik kennt sich mit Mädchen (noch) nicht so sehr aus und hat sich laut seiner Mama etwas schwer getan mit der Auswahl, doch er hat perfekt Chaostochters Geschmack getroffen und das Buch hat sogar wirklich rein zufällig einen zu diesem Blog passenden Namen. Der Inhalt ist natürlich komplett anders und wirklich sehr witzig und frech geschrieben. Chaostochter hatte schon beim Lesen der ersten Seiten viel Spass.
Lieber Dominik ganz herzlichen Dank an Dich für das schöne Buch und die tolle Karte, die Du geschrieben hast!

Mein Buch hat einen weiten Weg hinter sich. Es kam aus dem Land der Berge.  Tom trennte sich von einem seiner Lieblingsbücher und auch dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken. Wenn die Schule wieder los geht und ich einige ruhige Minuten habe, werde ich mich intensiver in das Buch hinein lesen.

Unser Dank geht auch an Mella für die tolle Aktion. Im nächsten Jahr sind wir  sehr gerne wieder mit dabei! 😉

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gestern kam auch die letzte WichtelCHenpost vom Postkartenwichteln an. Somit haben wir nun alle Karten erhalten und sind auch gerne im nächsten Jahr wieder dabei. (sei es zu Ostern, zu „…weil heute Samstag ist“, zu Weihnachten oder was auch immer ihr euch einfallen lasst ) , es war eine Freude mal schöne Post im Briefkasten zu finden und auch viele andere Blogs kennenzulernen, auf die man sonst wohl nie gestossen wäre.
Nun aber zurück zu der Karte. Auch sie hatte einen weiten Weg und musste sich durch Schnee und Eis kämpfen. Geschrieben hat sie Fadenqueens Sohn Joel und  Chaostochter sagt dazu: „Ganz lieben Dank, ich habe mich sehr gefreut!“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nun ist die Wichtelzeit zu Ende und es war toll andere Menschen zu beschenken und auch selbst beschenkt zu werden, oftmals mit vielen lieben Worten. Allen Wichteln, Organisatoren und Menschen die sich mit uns gefreut haben vielen lieben Dank!

Schlusswort von Chaostochter: „Och, ist das jetzt wirklich schon alles vorbei?“