Hinweis- und Notfallkarten

Derzeit besitze ich drei unterschiedliche Karten um – gerade in kommunikativ schwierigen Momenten – auf meinen Autismus hinzuweisen. Die erste Karte befindet sich direkt im durchsichtigen Schuber der Gesundheitskarte. Sie ist dementsprechend für das Arztpersonal, Ersthelfer etc. sofort sichtbar.

Pat-Info

Die zweite Karte habe ich griffbereit in der Handtasche. Diese ist für eventuelle Notsituationen im öffentlichen Raum vorgesehen.

Notfall Passanten

Die dritte Karte ist eine Verständigungskarte für meine Assistenz und mich.  Sie dient dazu einschätzen zu können wie die derzeitige Verfassung ist. Hierfür haben wir auch zwei kleine Karten „gelb“ und „rot“. Die Farbe der Karte steht für die jeweilige Wahrnehmungsstufe bzw. dem Hinweis „ich nähere mich sehr stark der gelben/roten Stufe“. So ist es möglich, beispielsweise außerhalb der Wohnung  einfach nur die gelbe oder rote Karte zu zeigen um sie wissen zu lassen, dass ich aus der Situation heraus muss/ Hilfe benötige. Derzeit ist das selber erkennen der Stufen und das rechtzeitige hinweisen noch schwierig, die Assistenz hat aber gute „Antennen“ und fragt dann nach, was es mir leichter macht, bzw. mich darauf hinweist in mich zu spüren wie es gerade ist.

Karte OVL

Diese Karte befindet sich sowohl verdeckt auf dem Küchentisch als auch in meinem Portemonnaie um eventuell noch einmal die einzelnen Stufen abzuschätzen oder auch im ungünstigsten Fall fremde Menschen (beispielsweise) bei plötzlichem Klinikaufenthalt etc. wissen zu lassen, wie die Verfassung gerade ist und was hilfreich sein kann.

Advertisements

8 Kommentare zu “Hinweis- und Notfallkarten

  1. Hallo, darf man diese Karten übernehmen? Ich habe bisher nämlich einen A5 Zettel bei meinem B-Ausweis, wo eben genau das steht. Aber alles zusammen geschrieben. Einzelne Karten währen da einfacher.

  2. Hallo Herzchaosmama,

    Gute Idee mit den Karten. 🙂

    Die Karte für den öffentlichen Raum finde ich etwas zu kompliziert formuliert.
    Nicht jeder Mensch weiß was taktil oder auditiv bedeutet, geschweige denn was ein Overload ist.
    Ich bin Sozialarbeiterin und weiß nur was ein Overload ist, weil ich mit autistischen Kindern und Jugendlichen gearbeitet habe.

    Das nur als kleine Anregung meinerseits.
    Liebe Grüße Svenja

  3. Hallo Herzchaosmama!
    Habe heute Deinen netten Blog gefunden. Die Kärtchen finde ich sehr interessant! Ich nehme an, Du hast sie mit Deiner Betreuerin entworfen? Wie übt ihr das? Ich meine, arbeitet Ihr so wie mit einem Therapeuten eine Stunde hier und da in einer Praxis, oder seid Ihr intensiver zusammen, im echten Alltag? Ich vermute Asperger bei meiner 13jährigen Tochter. Sie hat Probleme im Grunde sobald die die eigenen 4 Wände verlässt und musste auch erstmal von der Schule rausgenommen werden, nachdem sie in einem tiefen Depri-Loch nach einer nichtssagenden Diagnose gefallen war.
    Mittlerweile weiß ich was ich suche (=Aspergirldiagnose), aber mit einer „echten“ Diagnose sieht es nicht gut aus; durch die üblichen Autismus-tests für Jungs fällt sie durch. Sie fällt durch alles durch… sie hat „nichts“ und sitzt seit 3 Monaten zuhause. Der Psychiater will ihr keine Aspergerdiagnose geben, weil er es nicht beweisen kann (und was ist, wenn es das nun mal doch nicht ist??); er würde erstmal wohl eine Diagnostik zur Soziale Phobie geben, was besser als nichts ist, aber trotzdem nicht wirklich zutreffend… Wie bist Du diagnostiziert worden?
    Wir versuchen derzeit Wege zu finden, wie sie wieder in die Schule gehen kann. Da könnten die Kärtchen vllt ein gutes Werkzeug sein? Hättest Du noch Ideen? Kennst Du andere Asperger, evtl in dem ALter? ODer weiß Du noch, wie es Dir in der 8. Klasse ging, und was Dir geholfen hat

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s