Kleintiere an der Leine

Auf der Suche nach einem neuen Geschirr für die Chaoszwerge stieß ich auf viele empörte Kommentare. „Für Kleintiere sollte es keine Leinen geben. Das ist doch Tierquälerei.  Mit Kleintieren geht man nicht spazieren. Man soll lieber  ein geeignetes Gebiet sichern und sie frei laufen lassen, wenn sie schon unbedingt raus gehen sollen.“

Ehrlich gesagt habe ich mich früher auch gefragt warum es diese Vorrichtungen für Meerschweinchen, Hasen und Co gibt.  Heute nutze ich sie selbst. Natürlich geht man mit Kleintieren nicht spazieren wie mit einem Hund. Und ja sicher sind Freilaufgehege besser, wenn sie groß genug sind. Aber wir wohnen in einer Mietwohnung. Ich habe keine Möglichkeit draussen ein geeignetes Freilaufgehege einzurichten, aber es gibt eine große Wiese vor dem Haus. Die Chaoszwerge sind reichlich Auslauf gewöhnt, da sie tagsüber frei in der Wohnung laufen dürfen und nur nachts ein Gehege von 3 x1,50 m bewohnen. Wenn ich ihnen auf der Wiese nun mit den gängigen Freilaufgehegen ein Gebiet abstecken würde, dann hätten sie darin weniger Platz als sie es hier in der Wohnung gewohnt sind.

Die Zwerge sollen auch nicht nur raus um ein wenig Gras zu nagen, sie mögen es draussen zu springen, zu toben, die vielen Gerüche aufzunehmen, zu markieren, zu buddeln und anschließend ein Sonnen- oder Schattenbad zu nehmen. Wirklich toben und spielen könnten sie in diesen Freilaufgehegen nicht. Sie haben keine Möglichkeit Anlauf zu nehmen um dann einen Haken zu schlagen und wieder in die andere Richtung zu flitzen.  Das können sie aber an der Leine. Nicht an der zum Geschirr mitgelieferten kurzen, die hier auch gleich verbannt wurde, aber an einer mindestens 5 Meter langen Leine. Sie können damit insgesamt über  einen Weg von bis zu 10m  flitzen, welches Freilaufgehege würde ihnen das bieten? Ja, ich nutze für die Chaoszwerge ein Geschirr, weil ich glaube es gibt ihnen mehr Freiheit als ein abgestecktes Gehege.

Wir setzen uns immer so, dass sie in ihrem Umkreis Boden zum buddeln, Baumstämme zum beschnuppern und springen, Wiese, Gebüsch Sonne und Schatten haben. Ich würde nicht sagen, dass wir die Zwerge mit dem Geschirr und der Leine quälen. Am Anfang des Jahres, bei den ersten 2-3 Ausgängen wehren sie sich noch etwas gegen das Geschirr. Dann wissen sie meistens sobald wir es anlegen geht es raus und sie springen  gleich freiwillig in den Transportkorb.  Eher das wieder reingehen wird schwierig, denn wenn sie merken dass sie nun wieder in den Transportkäfig sollen gibt es schonmal Protest. Aber draussen lassen können wir sie hier nicht.

Sollen unsere Chaoszwerge nun nicht mehr in den Genuss der Natur kommen, weil ich ihnen kein so großes Gehege abstecken kann? Soll ich sie abgeben weil ich ihnen  Natur ohne Geschirr und Leine nicht bieten kann? Ich bin froh, dass es Kleintiergeschirr gibt und ich nutze es.  Ob ich nun ein Tierquäler bin?

Kleintiere, Leine, Haustier, Kaninchen, Hasen, Ausgang, Freigehege

Advertisements

4 Kommentare zu “Kleintiere an der Leine

  1. Nein, nein! Du machst das völlig richtig. Und ich finde es mutig, dass Du Dich der Chaoszwerge wegen, so mit Geschirr raus auf die Wiese und in die Öffentlichkeit wagst. Da wird man sicher manchmal komisch angeguckt von Passanten

  2. Nein. Und Du musst Dich auch nicht zu Rechtfertigungen drängen lassen.
    Du hast Gründe es so zu machen. Wer damit nicht umgehen kann, soll sich wegklicken.

  3. Es gibt Hunde, die sind kleiner bzw. zierlicher als Deine Karnickel. Frag doch nächstes Mal zurück, ob die auch nur ohne Geschirr gehen sollen (das geht meines Wissens far nicht). Außerdem ist es doch Eure Entscheidung. Kannst Du die Sachen nicht online kaufen?

    LG

  4. Ich hatte als Kind auch mal ein Kaninchen (das zweite kam erst später dazu), und bin mit dem mit Geschirr durch’s Dorf gezogen. Ich wurde natürlich oft gesehen, aber beschwert hat sich keiner. Eher umgekehrt: Viele fanden es klasse, weil das Tier – wie Du ja auch schreibst – dadurch ja viel mehr Bewegungsfreiheit bekommt, als sonst möglich ist.
    Ansonsten hatte ich Glück, daß wir einen Garten hatten, da haben wir einen Ganzjahres-Stall mit Auslauf gebaut. Es war immer interessant, den Fellwechsel zum/vom Winterfell zu beobachten.
    Mach weiter so, und ignoriere Kritiker. Wenn Du siehst, daß es den Zwergen so gefällt, gibt es keinen Grund, da etwas zu ändern!

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s