reizarm leben

Ich würde mir ein Zimmer wünschen, das so minimal wie möglich eingerichtet ist. Das betrifft nicht nur Möbel und Deko sondern auch Farben. Ein Zimmer mit Wohlfühldingen zum vorbeugen oder regenerieren einer Reizüberflutung. Da ich aber nicht alleine wohne ist es nicht ganz einfach. Die Herzenstochter braucht zusätzlich noch einige Dinge, auch der Knirps hat seine Spielecke im Wohnzimmer. Vieles hat zwar seinen Platz, aber dennoch ist es nicht stimmig für mich. Dies liegt hauptsächlich an den wenigen Stauraummöglichkeiten, da ich keine Wohnzimmerwand habe hinter deren Türen ich Dinge aus den Augen legen könnte. Momentan versuchen wir viel auszusortieren um die visuellen Reize zu verringern. Bei der Einrichtung der nächsten Wohnung werde ich da hoffentlich mehr drauf achten. Bei meinem Einzug hier, haben wir jeden Raum andersfarbig gestrichen, was aus heutiger Sicht nicht optimal war.

Taktil kann ich mich mit meiner Decke (manchmal müsse es auch zwei sein) beruhigen. In sie hinein wickeln, Wiederstand spüren,  geschützt sein.

Akustisch haben wir uns gut eingerichtet. Die Herzenstochter hört Musik oft über Kopfhörer, die Lautstärke beim gemeinsamen Fernsehen oder Radio hören ist gering eingestellt. Besucher fragen schon mal ob wir überhaupt etwas verstehen, ihr Gehör ist vermutlich lautere Einstellungen gewöhnt. Es gibt jedoch Geräusche die mich teilweise sehr stören und die nicht einfach regelbar sind. Da sind beispielsweise das brummen des Kühlschranks, der Lüfter des Laptop oder das ticken der Uhren.  Ich nutze  eine Analoguhr, da ich so die Zeitabschnitte besser einteilen kann. Ich sehe beispielsweise genau wieviel Zeit ich noch habe bis zum nächsten Tagespunkt. Diese visuelle Darstellung der verbleibenden Zeit gibt mir Sicherheit.

Auf der langen Suche nach einer analogen, geräuschlosen Uhr stieß ich auf das Wort Sweepuhrwerk. Ein Sweepuhrwerk lässt den Sekundenzeiger durchlaufen und somit entsteht kein unangenehmes ticken. Die Uhren sind jedoch leider nicht sehr preiswert und somit wollte ich mir diesen Wunsch von dshini erfüllen lassen.  Dann kam die Nachricht, dass 3 liebe Menschen mir diesen Wunsch sofort erfüllen und schon eine Woche später hielt ich meinen neuen Alltagshelfer in den Händen.

IMG_4097 Uhr

Danke Svea, Ilana und Mel.

Advertisements

2 Kommentare zu “reizarm leben

  1. Das ist ja toll, freut mich für dich!! Ich war in der Autismus-Ambulanz auch extrem irritiert, dass ausgerechnet dort tickende Uhren an den Wänden hingen… die Dinger sind doch doof.

  2. Kann ich alles ziemlich gut nachvollziehen.
    Ich war in Basel die Einzige, die den Kindern die in der ganzen Wohnung auf dem Boden verteilten Spielsachen hinterhergeräumt hat.

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s