auf Wohnungssuche

… sind wir ja in der Theorie schon sehr lange. Vermutlich sind jedoch die inneren Gedanke „eigentlich will ich hier nicht weg, die Umgebung ist perfekt“, „der ganze Stress der mit dem Umzug zusammenhängt“, „eine neue Umgebung, ein neues einfinden“, wie das ganze finanziell schaffen“  ziemlich stark um gegen die Umsetzung in die Praxis zu kämpfen. Zumindest bisher.  Jetzt gehen wir es aber an.  Es ist das nächste Ziel im Betreuungsplan.

Ich möchte gerne in der Nähe bleiben. Wobei ich hier schon langsam überlege ein wenig den Umkreis zu vergrößern. Die Wohnung sollte in ruhiger Lage sein und in jedem Fall eine Badewanne haben. Wunderbar wäre es, wenn ein Balkon oder eine Terasse vorhanden ist. Der jetzige Mietpreis darf nicht überstiegen werden. Eigentlich glaubte ich damit nicht allzu hohe Anforderungen zu stellen, meine Recherche jedoch zeigt mir ein anderes Bild.

Nun gut. Am Montag haben wir einen ersten Besichtigungstermin, bei der einzigen Wohnung die diesen Anforderungen entsprach, sie hat nur leider keinen Balkon. Die Wohnung hat sogar eine Küche, die übernommen werden kann, was ideal wäre, denn meine jetzigen Möbel ertragen vermutlich keinen weiteren Umzug mehr. Wir könnten gedrückte Daumen gebrauchen.

Das finanzielle Problem zur Mietkaution/ Unzug/ neue Möbel und der Umzugsstress sind mit einer Wohnungszusage natürlich nicht aus dem Weg, aber zu wissen wo man später hingeht/wohnt und dass es dann bald ein Ende hat wäre ein erster Erfolg.

Und eine Frage an Euch. Habt ihr Erfahrung mit diesen Kautionskassen? Was haltet ihr davon?
Bei einer Kautionskasse bin ich auf folgenden Auszug gestoßen:

Nimmt der Vermieter (…) ganz/teilweise in Anspruch, informieren wir den Mieter über den Abruf. Die Auszahlung erfolgt jedoch erst nach einer Wartefrist von 14 Tagen und auch nur dann, wenn uns vom Mieter kein gerichtlich bestätigter Nachweis vorgelegt wird, der unserem Versicherungsgeber (…) die Auszahlung untersagt. Nach Auszahlung erhält der Mieter vom Versicherungsgeber die Abrechnung und zahlt den ausgezahlten Betrag an den Versicherungsgeber zurück.

Das bedeutet doch, dass meine monatlichen Beträge nicht angespart werden um eventuell später anstehende Forderungen des Vermieters zu begleichen, sondern dass ich den Betrag den der Vermieter fordert nochmal komplett an die Kautionskasse zurückzahlen muss. Oder?
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, sollte ich es falsch verstanden haben.

Advertisements

4 Kommentare zu “auf Wohnungssuche

  1. Ich konnte damals die Kaution als kostenloses Darlehen vom Sozialamt beantragen (und hab es bekommen) – und wenn du noch keine „Erstausstattung“ mal bekommen hast, kannst du auch das beantragen.

    Das Darlehen konnte ich mit 50 Euro im Monat dann abbezahlen (die wollten erst 100 und waren mit unserem Vorschlag von 50 dann aber auch zufrieden).

    Andere Alternative: bei Caritas und Diakonie nachfragen, die haben oft einen Topf aus dem sie unterstützen können (teilweise als kostenloses Darlehen, teilweise musste ich auch nicht zurückzahlen – die haben zum Umzug einiges dazugegeben – es muss dann nur zweckgebunden ausgegeben werden).

    Kannst du da deine Betreuerin mal drauf ansetzen?

    Das von der Kautionskasse klingt für mich auch so wie du es interpretiert hast.

  2. Ich kenne das nur, dass der Vermieter die Kaution einbehält und auf ein Konto mit Zinsen verlegt und sobald der Mieter auszieht, die Kaution mit den ersparten Zinsen zurück bekommt. Bezüglich der Barzahlung der Kaution kenne ich das aus eigenen Erfahrungen, dass man mit Vermietern reden kann. Sprich eine Teilzahlung, ansonsten könnte man auch wie Ilana sagt ein kostenloses Darlehen aufnehmen. Hier nochmal alle Infos zur Mietkaution zusammengefasst: http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/mietkaution/mietkaution_ratg01/ vielleicht hilft es dir ja weiter. Viel Erfolg bei der Suche! Das schafft ihr schon!

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s