Familiendinge

Heute habe ich erfahren, dass Mum auch endlich Hilfe annimmt. Endlich Gespräche für sich in Anspruch nimmt. Wie lange haben wir schon gehofft das sie dies tut, ihr dazu geraten. Ich weiss selbst wie schwer es fällt und dass es Mut braucht. Sie hat vieles zu ver- und bearbeiten und ich hoffe so sehr, dass es ihr wirklich gut hilft.

..

Wir sprachen auch über die Herzenstochter. Dass ich mir lange schon wünsche, dass sie ebenfalls Hilfe bekommt. Mit jemandem reden kann. Wir haben mehrere Male versucht es in Angriff zu nehmen. Wurden immer wieder weggeschickt. Man wollte ihr nicht helfen, meinte sie hätte keine Probleme. Ich hätte das Problem und ich bin ja in Therapie.
Ich weiss aber dass  die Herzenstochter zuviel auf sich nimmt, viel er- und mittragen muss. Manchmal schon zu erwachsen ist und es dann in kleinkindlichen Ängsten und Wutausbrüchen entlädt.

Mum sagt, sie glaubt auch, dass es der Herzenstochter gut tun würde. Dass sie “Hilfe” benötigt. Sie hat es jetzt auch in der Woche stark beobachtet, als ich in der Klinik war. Die Herzenstochter denkt zuviel über mich nach. Ist zu sehr mit allem verbunden.

Ich werde es also nochmal versuchen. Nochmal schauen, dass die Herzenstochter ernster genommen wird in ihren Bedürfnissen als Kind. Das wir  jemandem finden, mit dem sie alles ver- und bearbeiten kann.

Advertisements

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s