Urlaub schriftlich festgehalten

Montag/ der erste Tag:

Wir haben die Bahnfahrt so gewählt, dass wir morgens in aller Ruhe in den Tag starten können. Zudem hatten wir ein flexibles Bahnticket, wären also nicht an Züge gebunden.  Theoretisch hätte ich dementsprechend ausschlafen können. Die Praxis gestaltet sich meistens aber anders und so war ich 4.00Uhr wach.

Nach dem einstündigen Versuch nochmal zu schlafen entschied ich mich dann doch fürs aufstehen. Die Sachen die noch auf der Wäscheleine hingen wurden abgenommen. Mitzunehmende Kleidung gebügelt und der Koffer zu Ende gepackt. Zwischendurch immer wieder ein Blick auf die Listen ob wirklich an alles gedacht wurde.

Die Herzchaostochter schlief tatsächlich aus und ich weckte sie vierzig Minuten bevor wir die Wohnung verlassen mussten. Man stelle sich vor, zwischen allen Erledigungen lief ich zwischen Kaffee, Koffer, Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer und welche Wege auch immer es gibt, umher, denn mit Routine hat dieser Morgen so gar nichts zu tun.

Am Bahnhof trafen wir dann wie geplant beim Bäcker ein und warteten auf meine Mum. Diese war zehn Minuten später ebenfalls vor Ort und gemeinsam ging es zum Gleis. Die erste Bahnstrecke war nur kurz und gut bekannt. Die zweite dauerte dann etwas länger, es blieb Zeit zum lesen und zur Ruhe kommen. Die Bahn war tatsächlich recht leer, wir hatten weiträumig Platz und ich fühlte mich nicht beengt oder von bewegenden Bildern, Geräuschen und Gerüchen überfordert.

Wir mussten noch zweimal umsteigen und mit dem Bus fahren (Schienenersatzverkehr). Den letzten Bus jedoch ließen wir wegen zu langer Wartezeit bis zur Abfahrt ausfallen und bestellten ein Taxi. Der SEV war mit sieben Minuten Fahrtzeit angegeben, also war unser Ziel nicht weit entfernt.

Angekommen checkten wir ein, wurden herzlich begrüßt und erhielten unseren Zimmerschlüssel. Aufgeregt lief die Herzchaostochter vor und führte uns durch fröhlich gestaltete Flure zu unserer Bleibe für die nächsten sechs Tage.  Die Tür aufgeschlossen erwartete uns ein großer Raum mit 3 Doppelstockbetten, einem Tisch mit Sitzgelegenheit und ein Bad mit Dusche und WC. Wie es dann so ist wurden die Betten bezogen um klar zu machen “hier schlafe ich”. Nein so streng war es nicht, es war ganz witzig.

Die Herzchaostochter war ganz aufgeregt, haben wir uns doch vorher im Internet schon die Herberge angeschaut. Nun wollte sie alle Räume in natura sehen. Mit dem Plan den wir an der Rezeption erhielten führte sie uns anschließend durch das ganze Haus.

Für alle die auch mal schauen wollen folgt nun eine kleine Diashow. (Es fehlen Fotos von der Sauna, dem Solarium, dem Fitnessraum, den Nebenräume des Jugendraums, der Kneipp-Anlage sowie von den Aussenspielplätze. Und sicher noch einige andere sehenswerte Dinge im Haus.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Nachmittag gingen wir dann eine erste Runde durch die Gemeinde. Tranken in einer  Bäckerei, die gleichzeitig ein kleiner “Tante-Emma-Laden” war,  einen Kaffee und kamen erstmal ruhig am Urlaubsort an. Zurück in der Herberge erfragten wir Prospekte und Umgebungspläne, schauten in die Wetter-App und planten grob die weiteren Tage. Nach dem leckeren warmen Abendessen ging ich mit Mum noch eine Runde in den angrenzenden Wald. Wir versanken zentimetertief im Schlamm, wichen vielen Schnecken aus und lobten die ruhige Umgebung. Die Herzchaostochter blieb derweil in der Herberge und machte mit ihren neu gewonnenen Freunden das Bällebad unsicher.

About these ads

3 thoughts on “Urlaub schriftlich festgehalten

  1. Da klicke ich auf der Seite auf “Lass dich überraschen” und lande bei diesem Post. Der erste Tag deines Urlaubs war der erste Tag eines neues Lebens bei mir. An dem Tag hat nämlich unser Mädchen das Licht der Welt erblickt :-)
    Nun klicke ich mich noch ein wenig durch deinen Blog.
    Liebe Grüsse, Themama

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Veränderung )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Veränderung )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Veränderung )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Veränderung )

Verbinde mit %s