trari trara, das Wanderpaket war da

Oh Freude!
Vor 5 Tagen kam das Wanderpaket bei mir an. Frau Keks packte vier kleine Päckchen hinein, eines davon für mich. Es ist nämlich so, dass ein Päckchen immer speziell für den nächsten Empfänger ist. Die anderen drei  Päckchen durfte ich mir anschauen und selbst entscheiden ob ich es austausche, sprich mir ein Päckchen nehme und dafür ein neues hineinlegen.  Ich entschied mich für ein weiteres Päckchen. Und jetzt wollt ihr sicher meine Ausbeute sehen.  😉

Das war mein Päckchen!


Darin gefunden habe ich leckere Johannisbeer-Kirsch-Marmelade, ein tolles selbstgenähtes Schlüsselband

und diese süßen selbstgemachten Anhänger. (Die ich gegen die Herzchaostochter verteidigte.) Muss das eine Arbeit gewesen sein, das  kann ich mir  mit meiner fehlenden Feinmotorik gar nicht vorstellen.

***

Und wie ich oben schon schrieb, habe ich mir ein weiteres Päckchen entnommen.


2 Wellness-Duft Kerzen.

***

Dann ging es daran etwas zu finden, mit dem ich meinem Nachfolger eine Freude machen kann. Ihr glaubt gar nicht wie schwer das ist. Schon sehr lange lese ich im Blog der Empfängerin und ich mag es wie sie schreibt.  Aber womit kann man ihr denn eine Freude machen? Ich habe gegrübelt und recherchiert, mich zwischendurch  im beiliegenden Büchlein verewigt und wieder gegrübelt. Nach 3 Tagen Gedankenleere, ein kleiner Einfall, ich wollte ja auch nicht ewig warten mit dem weiterschicken. Nun ist das aber gar nicht so einfach wenn man eine Idee hat für die man auch Geschick braucht. Wie oben schon erwähnt, Feinmotorik ist nicht meine Stärke. „Egal, ich versuche es einfach und wenn es nicht gefällt ist der Empfänger hoffentlich nicht zu sehr enttäuscht und findet bitte bitte in den anderen Päckchen viele Dinge die ihm gefallen,“  dachte ich so bei mir und legte los.

Auch an ein Tauschpäckchen für das entnommene Wellness-Duft-Paket wurde natürlich gedacht und ich hoffe hier ebenso, dass jemand Gefallen daran findet.

***

Gestern Abend reiste das Paket dann weiter. Was habe ich gehibbelt den ganzen Tag. Was war ich nervös. Immer mal wieder wurde der Sendungsstatus aufgerufen. Dann die Nachricht, es ist angekommen beim Empfänger und ich glaube so schlimm war es gar nicht.

***

Zu Halloween gibt es dann wieder  Hibbel-nervositäts-wichtelpäckchen-verschick-und-auspack-tage. Oh man, ich glaube da wird es genauso spannend. Aber ich freue mich sehr darauf.

Advertisements

3 Kommentare zu “trari trara, das Wanderpaket war da

  1. Ich habs auch nicht so mit der Feinmotorik… Drück mir nen Hammer inne Hand und alles is schick.. aber Nadel und Faden? Verzweiflung pur!

    Aber der Gedanke und der Wille zählt!

    Bin total gespannt drauf, was ihr alle so ins das Büchlein schreibt und was ihr für Bilder auf den USB-Stick packt!!

    Danke, dass du mitgemacht hast (:

  2. Schön 🙂 Ich hatte ja auch überlegt mitzumachen, dann aber entschieden, dass mir das Wichteln erstmal reicht.
    Da freue ich mich auch schon sehr drauf 😉 Muss aber auch mein Geschenk noch fertigstellen und auf den Weg bringen..

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s