Fernfahrt

Ein grauer Wolkenschleier bedeckt den Himmel. Um uns herum stehen Bäume und hüllen die Landschaft in ein sattes grün. Es scheint windstill und eine innere Ruhe macht sich schon jetzt in mir breit. Den Blick aus dem Fenster gerichtet lasse ich die Landschaft an mir vorüberziehen. Es fällt auf, das sie weitaus mehr bietet als man auf den ersten Blick erkennt. Baumstämme, Äste und Zweige zeichnen Linien in die Natur. Braune, weiße, schwarze, gerade, gebogene. Der Boden ist bedeckt mit braunem, schimmernden Waldboden. Hier und da kleine Moosinseln. Auf den Wiesen leuchten gelbe und weiße Blumen. Vereinzelt erkennt man auch rote Punkte, die in mir das Bild einer Mohnblume entstehen lassen.  In der Ferne grasen 3 Rehe, scheinen sich vom Lärm der Autobahn nicht stören zu lassen. Es ist Zeit wahrzunehmen. Ich habe Zeit wahrzunehmen, die Umgebung, das Aussen. Zeit zu sein im hier und jetzt.

Vor einigen Minuten habe ich das Buch aus den Händen gelegt. Heute schaffe ich es nicht zu lesen. Keine 2 Minuten und die Gedanken wandern fort, es fehlt die Konzentration um die Wörter im Buch aufzunehmen und zu verstehen. Zu sehr lenken die Geräusche um mich herum ab. Das Gemurmel aus den anderen Sitzreihen,vorbeifahrende Fahrzeuge, das Geräusch der Räder wie sie über die Strasse rollen. Ein leichtes kontinuierliches rauschen, das heute für mich noch viel anstrengender ist als vor 2 Tagen.

Den Blick nach aussen gerichtet, hoffe ich etwas Ruhe zu finden. Ruhe aus der Natur zu schöpfen, so wie auch Parkbesuche mir Auszeiten schaffen. Gedanken an Sorgen und Ängste möchte ich nicht aufkommen lassen, sie sollen in der Weite der Natur einfach untergehen. Die Landschaft fängt mich in ihrem sein und lässt Störungen nicht zu. Es soll ein Urlaubstag werden, ein Kraftschöpfungstag, auch wenn es kaum machbar scheint, weil genießen und Glücksmomente empfinden momentan kaum fühlbar sind .

Advertisements

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s