Innenwörter

Viele Worte sind in mir,  ich spreche innerlich  und es wird nicht ausgesprochen. In meinem Kopf entstehen Bilder und dazu gehören Sätze, Erklärungen und ganze zusammenhängende Texte, doch aussen kommen nur wenige bis keine Worte an. So bleibt oft mehr  als die Hälfte  in mir und oft können die Anderen dann mit dem Teil der es nach aussen geschafft hat nicht viel anfangen. Die Kommunikation bricht ab. In mir habe ich alles richtig aufgefasst und ein vollständiges Statement, doch ich weiss nicht wieviel wirklich bei meinem Gegenüber angekommen ist. Das verwirrt mich! Mein Inneres Bild mit meiner Meinung und Einstellung ist vollständig, doch niemand kann in meinen Kopf hineinsehen, somit sieht niemand meine Innenwörter/ mein Bild. Nicht selten passiert, es das ich nur das Ergebnis meiner Gedanken mitteile.  Dies kann ein einfaches „Ja“ sein oder auch nur ein „hm“, manchmal jedoch auch ein etwas längerer Satz. Es fehlt meinem Gegenüber aber die Erklärung, die ich dazu nie sage, da meine Innenwörter keinen Weg nach Aussen finden.  Manchmal braucht es etwas länger bis meine Innenworte sortiert sind und dann ist es mir unangenehm der Person meinen Standpunkt mitzuteilen, denn NT´s sind während dieser Zeit oftmals bereits wieder bei einem neuen Thema, haben sich abgewandt und unterhalten sich nun mit anderen NT´s denen Small-Talk wesentlich leichter fällt und die nicht erst Innenwörter sortieren müssen und somit schneller antworten als ich.  Nur langsam baut sich in mir ein Gerüst auf mit all den Informationen die ich soeben bekam, ein Bild entsteht und ich gebe mein Feedback über dieses Bild.  Häufig nenne ich einfach nur Fakten.
 NT´s hingegen hinterfragen die ausgesprochenen Dinge sofort, verknüpfen sie mit anderen selbst erlebten Dingen und berichten  darüber.  Dies ist dann wohl Small-Talk! Bei mir dauern diese Verknüpfungen etwas länger, ich brauche Zeit. Die Verknüpfungen sind nur Innenbilder und dazugehörige Innenworte, aber meine Innenworte finden nicht nach aussen und leider kann niemand Gedanken lesen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Innenwörter

  1. Das kommt mir bekannt vor, dass Gespräche an mir vorbei ziehen während ich im Inneren damit beschäftigt bin alles zu ordnen und das dann so lange dauert, dass es schon wieder zu spät ist… Aber ich hab mich mittlerweile im Großen und Ganzen damit abgefunden.

  2. Mir ist es am Donnerstag- und Freitagabend auch mal wieder aufgefallen, wie lange ich für manche Gedankengänge brauche oder wie undeutlich ich sprechen kann. Andererseits habe ich auch schon öfter anderen mit Wörtern ausgeholfen. Ist offenbar situationsabhängig.

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s