Wie sage ich es meinem Kinde?

Chaostochter schrieb mit nicht ganz 6 Jahren ihre erste eigene „Geschichte“, diese umfasste 8   Din A4- Blätter.  Auf  jedem Blatt stand handschriftlich  ein Teil der Geschichte, eigene Zeichnungen verzierten jedes Blatt. Im Laufe der Zeit sind verschiedene Anfänge von Geschichten entstanden, auch Quizhefte und ein Heft mit gesammelten und ausgedachten Witzen. Gedichte und Reime schreibt sie ebenfalls sehr gerne. Vor einigen Wochen präsentierte sie mir ihren ersten Comic ( DinA4 – Titelseite plus 5 Seiten mit 31 Bildern und kurzem Text darunter), ich fand es wirklich ganz toll gemacht und auch der Inhalt der Geschichte war sehr gut durchdacht. Es handelt sich  um eine Tierfamilie die sich erst wiederfinden muss. Deren Erlebnisse und die dazugehörigen Gefühle sind schriftlich und bildlich sehr gut dargestellt. Natürlich gibt es einige Dinge die unrealistisch sind, aber es ist ja die Fantasie eines Kindes und zudem ein Comic/Bilderbuch(?). 
Nun fragte sie mich ob es möglich wäre diesen Comic zu veröffentlichen. Es wäre so schön für sie, wenn sie irgendwann mal ein Buch von sich selbst im Geschäft sieht. Ich denke sie möchte gerne Anerkennung auch von aussen bekommen. Von mir bekommt sie bestätigt, das sie Talent in dieser Hinsicht besitzt, auch von der Schule bekommt sie diese Rückmeldung.  Nur zur Veröffentlichung ist das ganze wohl wirklich noch nicht. Ich denke da braucht sie noch etwas Übung,  die Geschichten sind noch zu kurz.  Meine Angst ist nur, das es  demotiviert wenn ich ihr klar sage, das es zu wenig ist, was sie geschrieben hat,dass es für ein Buch nicht ausreichend ist. Ihren Altersgenossen ist sie wirklich weit voraus, sie erfindet Geschichten die inhaltlich passend sind, schmückt sie mit vielen Worten aus, erzählt lebhaft und zeichnet ihre eigenen Bilder dazu.  Wie kann ich sie nun ermutigen nicht  an ihrem Talent zu zweifeln, wenn ich ihr sagen muss, das es zur Veröffentlichung  nicht reicht?

Advertisements

9 Kommentare zu “Wie sage ich es meinem Kinde?

    • Gute Idee! Danke, das werde ich ihr mal vorschlagen. Jetzt wo du es sagst, fällt mir ein, das ein Gedicht von mir mal in der Tageszeitung veröffentlicht wurde. Damals war ich 3. Klasse und meine Lehrerin schickte es zur Zeitung.

  1. Hallo Chaosmama… toll… da hast du ein sehr kreatives Kind… 🙂

    Wie wäre es, aus ihren ersten kleinen Werken ein kleines Fotobuch zu gestalten?

    Dann hätte sie ein richtiges Buch, und man könnte es auch nachbestellen, falls es jemand gerne haben möchte. Freunde oder Verwandte zum Beispiel.

    Liebe Grüße und euch eine schöne Woche.

    • JA ! 🙂 Das werde ich machen. Zwei Gutscheine für Fotobücher liegen sowieso noch bei mir im Regal. Vielleicht wird es auch ein tolles Weihnachtsgeschenk.
      Nun muss ich nur noch bis zur nächsten Therapiestunde warten (die T. hat gerade alles), dann werde ich schauen, dass ich die Bilder irgendwie gescannt bekomme und mache mich an die Arbeit. DANKE für diesen klasse Vorschlag!

      • Hey… prima… da freu ich mich… 🙂

        Unser Mittlerer hat eine eigene Kamera, weil er so gerne knipst, und ich glaube, über ein Fotobuch mit seinen eigenen Bildern würde er sich auch wie verrückt freuen..
        wenn ich jetzt so drüber nachdenke… 🙂

        Unsere Große hat auch schon viele Geschichten und Gedichte geschrieben. Die haben wir auch der Psychologin gezeigt.
        Es ist erstaunlich, was die Kinder darin alles ausdrücken können… und macht oft sehr nachdenklich.

  2. Warum nicht einfach veröffentlichen? Keiner verlangt von einem Kind eine perfekte Geschichte.
    Ich lass meine Kinder auch ihre Filme so drehen, wie sie wollen und ich finde sie gut. Natürlich haben sie keine Fernseh oder Filmqualität, doch ist es auch so, dass sie erst 9 und 11 sind und keine jahrelange Ausbildung hinter sich haben. Wichtig ist, dass Du dahinter stehst.

    Noch was anders: http://www.trampelpfade.com/2010/11/oh-ueberraschung/
    Mella

    • Danke für das Kompliment und die Auszeichnung! Es hat mich sehr gefreut! 🙂
      Bitte verzeih mir, wenn ich keine 15 Blogs nennen kann. Ich finde das ziemlich viel und somit sind auch viele Blogs schon ausgezeichnet, die auch ich vorgeschlagen hätte. Das Kontingent ist dann relativ schnell erschöpft bei 15 Vorschlägen. Ich denke wenn man nur einen Blog hätte vorschlagen müssen, wäre es besser.

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s