Einsamkeit

Donnerstag
heute traf es mich wieder
mitten im Kaufhaus
auf der Rolltreppe
aus heiterem Himmel
die Brust schnürt sich zu
alles um mich herum verschwimmt
dort hinten an der Wand möchte ich zusammensinken
mich einkugeln
den Tränen freien Lauf lassen
der Grund Überforderung
mir wird bewusst
ich bin gefangen
gefangen in der Einsamkeit
allein unter vielen Menschen
niemand ist da
niemand in meiner Welt
lange hat niemand mehr nach mir gefragt
wirklich nach mir
ausser der Therapeutin
das letzte persönliche Treffen mit einer Freundin
es war Mai
das Ende des Treffens anders als sonst
etwas stimmte nicht
es war ein Abschied wie er vorher nie war
vieles sollte sich ab diesen Tag ändern
wir wussten nichts davon
wir ahnten es
am 8. Juni das letzte Telefonat
Gegenstände die du mir geschickt hast
ohne Worte
ohne Notiz
lange nichts gehört
ab und an ein schriftliches Wort per Telefon
große Distanz
eine große Leere
niemand mehr da
ich bin allein
allein unter Tausenden
und überfordert damit

Advertisements

Ein Kommentar zu “Einsamkeit

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s