Mir geht es gut (vielleicht aber auch nicht)

Small-Talk beginnt oft mit den Worten „Wie geht es dir?“  Warum wird das eigentlich gefragt? Fragen die Menschen dies nicht nur um über sich selbst zu reden?  Wollen sie wirklich wissen wie es mir geht? Wohl nur in den seltensten Fällen! Ich könnte antworten was ich wollte, im Endeffekt redet mein Gegenüber wohl von sich selbst. Ich habe dies oft beobachten können. Small-Talk ist nämlich absolut etwas unverständliches für mich, auch aus den oben genannten Gründen. Es ist nicht wichtig was gesagt wird.
Wenn du sagst es geht mir gut. Dann wird dein/e  Gesprächspartner/in  nun wohl anfangen von seinen/ihren Problemen zu berichten. „Ach, ich bin seit Wochen so erkältet….“,  oder  „Ja, mir geht es auch prima, seit ich die neue Arbeitsstelle habe….“  Der/Die Fragesteller/in wird vermutlich über sich berichten und nur ein  zuhören und zustimmen verlangen. Warum fragt er/sie dann wie es mir geht? Genauso wäre es, wenn man antworten würde „Mir geht es im Moment nicht so gut.“ Die Antwort würde wohl lauten “ Ja, das kenn ich. Als ich mich damals von dem und dem trennte…..“  Die Lebensgeschichte des anderem wird einem erzählt, die Frage wie es einem selber geht, war einfach nur belanglos, die Antwort ist deinem Gegenüber nicht wirklich wichtig. Ich würde meinem Nachbarn, einer anderen Mutter, einem nur Bekannten etc. auch nie erzählen wollen wie es mir geht. Warum fragt er/sie denn dann? Selbst bei Freunden habe ich Probleme zu sagen wie es mir geht, ich weiss es ja oft selber nicht, stelle es in Frage wie schon hier  erwähnt. Diese Frage „Wie geht es dir?“ ist wirklich eine Frage die so nicht gestellt werden dürfte.  Meine Therapeutin stellte diese Frage in den ersten Stunden auch immer, bis sie erkannte, dass ich das nicht einschätzen kann.  (Wobei ich natürich weiss, dass sie die Antwort wirklich wissen möchte und darauf eingehen würde.) Mittlerweile fragt sie nur noch nach meinen Empfindungen in bestimmten Situationen. Beispiel: „Als H. dir das sagte, warst du da wütend?“ Dies fällt mir manchmal etwas leichter einzuschätzen, wenn ich es dennoch oft im Gegenzug wieder in Frage stelle.

Advertisements

4 Kommentare zu “Mir geht es gut (vielleicht aber auch nicht)

  1. Wenn Fremde oder „nur“ Bekannte mich das fragen.. frage ich meistens ganz direkt „Willst du das wirklich wissen?“ Viele sind irritiert… manche aber auch bestürzt… „Ja, natürlich will ich das wissen… “ Wenn ich dann anfange zu erzählen… dann bin ich mir meist recht sicher, dass es den Gegenüber wirklich interessiert. 😉

    • (Zitat: …Willst du das wirklich wissen) Das habe ich bei sehr guten Bekannten und meiner Familie auch schon einige wenige Male gefragt ? Manchmal kam ein kleines ja, manchmal aber auch nur ein merkwürdiger Gesichtsausdruck, den ich nicht zu deuten wusste.
      Ein Problem ist nur, dass viele nicht nachvollziehen könne wie es mir geht und darum lasse ich es meist lieber meine Stuation zu zu erklären.

  2. Hm, ich weiß nicht… Ich hab festgestellt, dass ich, seit ich zu meinem Verlobten gezogen bin, im Freundeskreis die Frage viel öfter gestellt bekomme und ich es auch angenehm finde, wenn das so ist… einfach, weil ich bei den Leuten hier weiß, dass sie es ernst meinen, dass sie sich wirklich für mich interessieren, und mir alleine das das Gefühl gibt, gut aufgehoben zu sein 🙂

    Übrigens: wunderschöner Blog, hab schon alle alten Einträge gelesen (sind nur leider zu wenig 😉 )

hinterlasse deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s