Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. März 2012

Per Mail oder Kontaktformular bekomme ich manchmal Fragen gestellt. Da einige sich wiederholen denke ich wäre es gut diese Fragen auch hier zu beantworten.

Heute also die Frage(n): “Was passiert eigentlich beim Overload? Wie merkst du das?”

Bemerken tue ich es oft daran, das Reize intensiver werden. Geräusche werden wesentlich lauter wahrgenommen, visuelles tut in den Augen weh. Jede Bewegung die ich visuell wahrnehme ist eindringlicher. Ich muss den Blick abwenden zu Ruhepolen oder im Notfall die Augen schließen.  Meine Ohren schütze ich mit Ohropax oder einfach mit zuhalten der Ohren. Ich fange leicht an zu schaukeln oder ohne Ziel umherzugehen. Sprechen ist nicht mehr möglich oder es kommt zum stammeln bzw. zu Wortfindungsstörungen. Für andere scheine ich innerlich zu verschwinden.

Wenn ich aus der Situation nicht herauskomme, Hinweise eines aufkommenden Overloads nicht wahrnehme oder ignoriere um im Geschehen zu bleiben (weil es vielleicht sein muss) endet es in Kopfweh und Übelkeit. Alles wird zuviel. Aussengeräusche wie tickende Uhren werden abgestellt, ich brauche meine Decke, muss die Augen schließen und mich zusammenkauern/einrollen. Werde ich daran gehindert muss ich laut werden, schimpfen, mich selbst spüren (selbstverletzendes Verhalten) , weglaufen.

Ein Overload ist für mich ein zuviel an Reizen.

Read Full Post »

gestern beim Abendessen

Herzchaostochter: “Magst du noch ein Brot.”

ich: “Nein Schatz ich bin satt.”

HCT: “Ich nehme mir dann jetzt einen Joghurt, möchtest Du auch einen?”

ich (eigentlich scherzhaft): “Nein, ich möchte doch abnehmen.”

HCT: “Du darfst nicht abnehmen, dann habe ich ja 10 Kilo weniger Mama.”

Read Full Post »

Geschützt: PW²: nur kurz

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Read Full Post »